Allgemeines Estrich- Informationsblatt

 

  • Erstes Begehen des fertigen Estrichs frühestens an dem 2. Tag nach Fertigstellung (beschlagenes Holz und Fenster mit einem Tuch abtrocknen)
  • Für Lagerung und weitere Arbeiten muss dringend die Schutzzeit für Zementestrich lt. ÖNORM von 14 Tagen eingehalten werden!

 

Richtiges Lüften:

Erstmaliges Stoßlüften 1xtäglich ab dem 8. Einbautag- eine Woche den Vorgang wiederholen! Nach dem 15. Einbautag vereinzelt Fenster kippen-  es darf kein direkter Durchzug entstehen!

 

Allgemeine Informationen:

  • Das Ausheizen erfolgt durch den Heizungsbauer!
  • Das Ausheizen des Estrichs ist ausschließlich mit automatischer Regelung erforderlich!!
  • Die beheizte Fußbodenfläche muss  ausnahmslos frei von Baumaterialien und anderen Überdeckungen sein!
  • Um ein optimales Ausheizen garantieren zu können sind die Daten sorgfältig und vollständig per  Mitschrift anzuführen!

 

Aufheizbeginn Zementestriche:

  • Nach mindestens 21 frostfreien Tagen bei Lufttemperaturen von mindestens +5°C und unter Einhaltung der Schutzzeit

 

Aufheizen:

  • Laut Aufheizprotokoll von Installateur oder Estrichleger
  • Während der Austrocknungsphase und des Aufheizvorgangs sind die Räume zu lüften, wobei keine direkte Zugluft entstehen darf!!!
  • Der Ausheizvorgang ist in einem Protokoll festzuhalten und dem Auftraggeber (Bauherrn) zu übergeben. (Ausnahmslos vom Installateur einzuhalten)

 

Warn und Hinweispflicht:

Bei Nichteinhaltung der Anweisungen entfällt die Gewährleistung bzw. die Haftung über ausgeführte Estricharbeiten und eventuelle Folgeschäden werden von uns nicht übernommen!! Schad- und Klagloshaltung!